Disney just announced a breakup with Netflix. The company will be launching its own standalone video streaming service sometime in 2019, which will be home to future theater releases including Frozen 2 and Toy Story 4 — plus Disney’s vault of animated classic and new original content.

Disney hat angekündigt seinen eigenen Streamingdienst zu starten und somit Netflix zu verlassen. Hier gibt es eine kleine Liste, welche Filme und Serien man sich noch schnell anschauen sollte, bevor es zu spät ist.

#ROCKxSIRI

Einfach zu gut :D

#ChesterRIP

Einfach nur tolle Musik. Anhören. Bye.

Sommer.

Neue und „alte“ Musik

Da wir ja momentan wieder mit sehr viel Musik „gesegnet“ werden und ich einfach nicht die Zeit finde, über jede Veröffentlichung zu schreiben, die mich momentan beschäftigt: Hier eine kleine Zusammenfassung.

Paramore – After Laughter

Zwar noch von letzter Woche, aber das neue Album von Paramore begleitet mich nun seit, ha, einer Woche beim Auto fahren, beim Arbeiten und sonst wo. Und finde es immer noch nicht langweilig und/oder nervig. (Gleiches ebenso mit dem neuen Incubus Album „8“, neben Paramore das meist gespielte Album im Auto 2017).

Obwohl Paramore sich Ihrem „harten“ Genre etwas abgewandt haben, war diese Entwicklung abzusehen und (von meiner Seite) auch etwas gewünscht. Ich mochte die poppigen Ausflüge auf dem Self-Titled Album sehr. Deswegen hoffe ich, das Paramore weiterhin so gute Musik machen, wie Sie es tun. Genreunabhängig. Danke.

Linkin Park – One More Light

Okay. Linkin Park waren schon immer etwas schwer zu „verstehen“. Sie machten es Fans nie so richtig einfach sie zu mögen :D … bisher konnte ich mich noch immer sehr gut auf die Veränderungen, die jedes Album seit „Meteora“ mit sich brachte. Doch „One More Light“ ist schwierig. Die erste Single „Heavy“ lies es ja vermuten, in welche Richtung das Album gehen wird. Ich muss sagen, ich war anfangs kein Freund von dem Lied. Nach mehrmaligem anhören wurde er zwar besser, aber gut irgendwie auch nicht.

So geht es mir auch mit dem Album. Es ist nicht schlecht, aber auch nichts herausragendes. Hat zumindest Momente. Ich geb die Band noch nicht auf :D

Papa Roach – Crooked Teeth

Irgendwie ein bisschen „wie immer“ etwas old school mixed with new school! Aber irgendwie auch gut. Ich weiß nicht warum, aber ich höre Papa Roach immer noch ganz gerne. Einfache Musik eben. Deswegen habe ich hier auch gar nicht so viel zu sagen.

Sonstiges

Ja ansonsten kann ich euch noch das neue Album von Feist „Pleasure“ und Leslie Clio „Purple“ entgegen werfen. Beides total sympathische Künstlerinnen. Unbedingt mal reinhören, wenn man auf Mädchen mit schönen Stimmen steht :P

Ansonsten mal schauen, ob ich sowas öfter mal mache. Wir werden sehen.

S W N T

Ja Guten Tag die Herren und Damen. Hier geht es ja bekanntlich auch viel um Musik. Und dieser Beitrag geht um neue Musik.

Zum einen, gibt es einen neuen Song von Steven Wilson (feat. Ninet Tayeb). Man konnte vor Monaten schonmal ein kleines Snippet aus dem Studio hören und jetzt auch in voller länge auf den Streaming-Platformen eurer Wahl. Für eure Convenience hier das Listening Video

Die gute Ninet hat schon im vorherigen Album in Collaboration mit Steven Wilson gearbeitet. Ich habe mich anschließend mal etwas mehr mit dieser wunderbaren Frau auseinander gesetzt. I fell in love.

Hard Times

Achja, Paramore <3